• Stefanie Klever

Verena Adam

Aktualisiert: 17. Aug 2018


  ... über Stefanie Klever

Blog von Verena Adam, Heilpraktikerin, Buchhalterin, Nachbarin, Freundin www.verena-adam.de 



Meine Freundin, die Weinkennerin


Ich dachte, ich kenne mich mit Wein aus. So wie das jeder denkt, der mindestens eine Weinprobe an der Mosel oder sonst wo mitgemacht hat und der bemerkt hat, dass der Wein, den man über einen Weinhandel beziehen kann, sich qualitativ doch ziemlich von diesem alkoholhaltigen Getränk namens Wein aus dem Supermarkt unterscheidet.


Seit knapp zweieinhalb Jahren werde ich eines besseren belehrt. Da zog Steffi samt Mann direkt in das Haus neben uns ein. Aus einer spontanen Sympathie ist daraus mittlerweile eine gute Freundschaft geworden. Der Wein spielt da natürlich mit eine Rolle. So kann ich mich noch gut an unsere erste Einladung zu einer kleinen privaten Weinprobe erinnern. Wir kamen rein und da war eine Flut von Weingläsern auf dem Tisch. Jedes Glas ordentlich mit einem kleinen Ring in einer anderen Farbe markiert, passend dazu die Markierungen an den Weinflaschen. So konnte man sich auch am Ende, wenn der Alkohol schon wirkte, gut merken, welchen Wein man denn da gerade trank. Im Gegensatz zu den bekannten Weinproben, wo man Brot oder auch die beliebten Grissini- oder Käsestangen gereicht bekommt, hatte auch hier die Reihenfolge der sorgfältig ausgewählten Snacks – und es waren mindestens fünf – eine Art Reihenfolge. So durften wir die Schokolade erst am Ende zu einem bestimmten Wein essen. Für mich als bekennende Schokoholikerin war es schon eine Herausforderung, fast zwei Stunden vor dieser offenen Schokolade zu sitzen. Na ja, der Wein, die gute Gesellschaft und die Erkenntnis, dass sich das Warten dann wirklich gelohnt hat, haben es schnell wieder gut machen können.


Seitdem verbringen wir so manch schönen Abend zu zweit oder auch mal zu viert in geselliger Runde. Ein guter Wein oder Sekt ist oft dabei. Da wird an einem Abend schon mal eine Flasche von Steffi hervorgezaubert, zu einem Preis, zu dem man bestimmt einen kompletten Saunatag bezahlen könnte. Treffen wir uns bei mir, kommt vorher manchmal die Anfrage, was ich denn für Snacks hätte, damit der Wein auch dazu passt. Das kann sich auch mal zu einem kleinen Problem entwickeln, wo man dann schnell noch mal ins Kaufhaus fährt, um den passenden Snack zu finden. Einmal haben wir von einem Weingut an der Mosel einen fruchtigen Riesling mitgebracht. Ihr Mann und ich fanden den super zum gegrillten Gemüse und Fleisch. Er und ich mussten uns mehrmals leicht vorwurfsvolle Kommentare anhören, wie man einen Dessertwein zu einem deftigen Essen trinken kann und es wurde die Flasche mit einem trockenen Rosé demonstrativ mit meinem Mann und vielen guten Kommentaren zu diesem Wein geleert. An diesem Abend gab es also die Kreisliga im Weintrinken, der ihr Mann und ich angehörten, und die Championsleague, angeführt von Steffi und meinem Mann. Es war ein sehr lustiger Abend.


Steffi hat ein gutes Händchen für persönliche Weinvorlieben. Es gibt keinen Wein von ihr, der mir nicht schmeckt. Sie trifft meinen Geschmack jedes Mal, auch wenn sie mal geschmacklich experimentiert. Zudem achtet sie darauf, dass mein empfindlicher Magen keine Probleme bekommt, so dass die Heilerde getrost im Schrank bleiben kann.


Als sie einmal bei mir war und ich uns einen Latte Macchiato in der Küche zubereitet habe, fiel ihr Blick auf einen Rotwein, den ich käuflich in einem Supermarkt erworben und am Abend vorher zum Kochen verwendet hatte. Ihr Gesicht wurde mit Entsetzten fast entstellt und sie sagte in einem vorwurfsvollen Ton nur ein Wort: “Verena……!“ Obwohl ich ihn wirklich nur zum Kochen genommen habe (ich schwöre!), wuchs instinktiv das schlechte Gewissen in mir und ich rechtfertigte mich mehrmals dafür, dass man sowas doch zum Kochen nehmen könnte. Keine Ahnung, ob sie mir geglaubt hat.


Natürlich trinken wir nicht jedes Mal Wein oder Sekt. Aber wenn, endet es meistens in

lustigen Abenden, an denen wir spontan beschließen, zusammen niederländisch zu lernen oder mal zusammen afrikanisch zu trommeln. Oder wir vergessen die Zeit und unsere Männer, während wir irgendwann auf der Terrasse unter einer Decke eingemummelt feststellen, dass es ja praktisch schon nachts und mittlerweile schon ziemlich dunkel und kalt geworden ist.


Ich weiß jetzt, dass ich nichts von Wein verstehe. Dieses Ressort überlasse ich lieber meiner Freundin, der besten Weinkennerin, die ich persönlich kenne. Danke für deine Freundschaft!





www.verena-adam.de


KontaKt

Textur 
Wortreich. Textsicher. Weinselig

Stefanie Klever

Annette-Kolb-Weg 15
59399 Olfen
Germany


Tel.: 02595/3875770
E-Mail: info@textur.nl

USt-IdNr.: DE315409532 

Ausgezeichnet mit dem Unternehmerinnenbrief 
des Landes Nordrhein-Westfalen 

Consultant & Expert for International Business Expansion

Business Finland, Helsinki 

Schreiben Sie mir !

Kooperationspartner:
Ingo Klever    www.fotoristisch.com
Ioni Laibarös  www.laibaroes.de
Margreet Oudenampsen 
Gail Treuer

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt Stefanie Klever keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.